Fragen und Antworten

Was ist QuickBon?

QuickBon entstand aus der Idee, die einfachste Registrierkasse der Welt zu schaffen. Es ist ein einfaches und mobiles Kassensystem für Marktfahrer, Masseure, Heilpraktiker und andere Berufsgruppen, die keine Zeit verschwenden möchten. Die einfache Bedienung macht das Belegerstellen zum Kinderspiel und lässt Ihnen Zeit für Ihr Geschäft.

Auf welcher Hardware läuft QuickBon?

Die QuickBon Software wurde von Grund auf für iPod touch, iPhone und iPad konzipiert. Alle erfassten Verkäufe und Berichte können aber jederzeit auf den PC übertragen werden.

Für den Betrieb benötigen Sie mindestens iOS 10 oder neuer und ein iPad Air, iPad mini 2, iPhone 5c bzw. iPod touch der 6. Generation oder neuer.

Ist QuickBon nur eine mobile Lösung?

QuickBon benötigt keine externe Stromversorgung, kann aber auch permanent am Strom angeschlossen betrieben werden. Dadurch ist QuickBon auch im Büro die einfachste Art Verkäufe zu erfassen.

Wie lange hält der Akku?

Die Akkulaufzeit hängt stark von der eingestellten Helligkeit des Bildschirmes ab. Bei normaler Raumtermperatur sind durchgängige Verkaufszeiten von 12 Stunden oder mehr keine Seltenheit. Dabei können über 1000 Belege gedruckt werden. Wie im Video ersichtlich beträgt der Ladezustand des iPads nach einer Papierrolle und 6 Stunden Verkauf noch immer über 60%.

Für wieviele Belege reicht eine Papierrolle?

Je nach Druckeinstellungen, Anzahl der verkauften Produkte und Länge der Bonrolle können beim mobilen Drucker bis zu 400 Belege und beim stationären Drucker bis zu 1500 Belege ausgedruckt werden.

Wieviele Produkte kann ich erfassen?

Mit QuickBon können Sie beliebig viele Produkte erfassen - hier gibt es keine Obergrenze. Um die Produkte beim Verkaufsvorgang schnell zu finden, lohnt es sich die Produkte in möglichst aussagekräftige Gruppen zu unterteilen bzw. mit Farben, Kürzel oder Bildern zu arbeiten.

Kann ich das Rechnungsformat anpassen?

Ja, in den Druckeinstellungen können Sie Ihr Firmenlogo und individuelle Kopf- und Fußzeilen konfigurieren.

Kann ich Verkäufe stornieren?

Ja, über eine leicht zugängliche Stornofunktion können jederzeit Verkäufe storniert werden.

Kann ich mit QuickBon auch nachbonieren?

Mobile Gruppen, die nicht unter die Kalte-Hände-Regelung fallen, dürfen unterwegs einen Paragon schreiben. Anschließend kann dann im Büro die Nachbonierungsfunktion von QuickBon genutzt werden um die Verkäufe nachzuerfassen.

Werden auch Gutscheine unterstützt?

Sowohl der Verkauf als auch das Einlösen von Gutscheinen wird unterstützt. Bitte achten Sie auf die unterschiedliche Gesetzeslage zur Verwendung von Wert- und Sachgutscheinen. Eine Gutscheinverwaltung ist allerdings nicht integriert.

In welchem Format können die Daten exportiert werden?

Alle erfassten Verkäufe und Berichte können in einem mit Microsoft Excel-kompatiblem Dateiformat exportiert werden. So können einfach eigene Statistiken generiert oder die Daten für die Buchhaltung weiterverwendet werden.

Unterstützt QuickBon neben Euro auch andere Währungen?

QuickBon ist in erster Linie für den Österreichischen Markt konzipiert und unterstützt im Moment nur den Euro.

Welche Steuersätze werden in QuickBon unterstützt?

QuickBon bietet eine Auswahl aller in Österreich gebräuchlichen Steuersätze:

  • 0 %
  • 10 %
  • 13 %
  • 19 %
  • 20 %

Können Rabatte in QuickBon erfasst werden?

Ja, QuickBon unterstützt 3 Arten von vordefinierten Rabatten:

  • einen festen Prozentsatz des Produkts oder des gesamten Einkaufs (z.B. 10 %)
  • einen festen Betrag (z.B. € 5,--)
  • die Eingabe des Rabattbetrags direkt beim Verkauf

Können Bankomat- und Kreditkartenterminals mit QuickBon verwendet werden?

Ja, Kartenzahlungen können als solche markiert werden und führen auch zu einem Hinweis auf dem Beleg. Der Rechnungsbetrag muss allerdings händisch ins Terminal eingegeben werden.

Wo ist der Unternehmensstandort?

Die AppRaum GmbH hat ihren Sitz in Marchtrenk, betreut aber Kunden in ganz Österreich. Nähere Informationen finden Sie unter Kontakt.


Fragen zur Signatureinheit

Wie kann ich die Signaturpflicht 2017 erfüllen?

Am 1. April 2017 trat die Registrierkassensicherheitsverordnung in Kraft. Das bedeutet, dass Ihre Kasse bei FinanzOnline registriert sein muss und über eine Sicherheitseinrichtung (HSM oder Chipkartenleser) mit einer Signaturerstellungseinheit verfügen muss.

QuickBon funktioniert auch weiterhin offline, da eine Signaturkarte mit einem mobilen Kartenlesegerät verwendet wird.

Mit welchen Strafen muss ich rechnen, wenn ich die Signaturpflicht nicht erfülle?

Wird die Signaturpflicht vorsetzlich nicht erfüllt, muss mit Geldstrafen bis zu € 5.000,-- gerechnet werden, in schweren Fällen droht auch eine Anzeige nach dem Finanzstrafrecht.

Was ändert sich für unsere QuickBon-Kunden?

  • Bei jedem Verkauf muss das Signaturkartenlesegerät aktiv sein.
  • Die ausgedruckten Start- und Jahresbelege müssen 7 Jahre lang aufbewahrt werden (Nachdruck möglich).
  • Der automatisch erzeugte Jahresbeleg muss bis zum 15. Februar des Folgejahres in der QuickBon-App zum Finanzamt übertragen werden.
  • Bei einem Ausfall der Signatureinheit (oder der ganzen Registrierkasse), der länger als 48 Stunden besteht, muss binnen einer Woche eine Ausfallmeldung beim Finanzamt gemacht werden.
Alle Meldungen und Belegprüfungen für das Finanzamt können bequem in der QuickBon-App erfolgen.
Es muss nach wie vor zumindest quartalsweise eine Sicherung der Kasse durchgeführt werden.

Kann ich bei der Bedienung etwas falsch machen?

Hinweise und Warnungen im Hauptmenü helfen dabei, ausstehende Aufgaben wie etwa Belegprüfungen, Ausfallmeldungen und Sicherungen ordnungsgemäß durchzuführen.


Copyright © 2017 AppRaum GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Mit in Österreich entwickelt.